Nachrichten

Nachrichten

prag aktuellprag aktuell | Rubrik: Kultur | 27.6.2015
"König des tschechischen Comics" lag neun Jahre im Koma

Prag - Im Alter von 80 Jahren starb am 25. Juni nach langer schwerer Krankheit der bildende Künstler und Comic-Zeichner Kája Saudek, der Zwillingsbruder des bekannten Fotografen Jan Saudek.

Das berichtete das öffentlich-rechtliche Tschechische Fernsehen ČT am Freitag. Saudek starb demnach an Herzversagen, nachdem er fast neun Jahre im Koma gelegen hatte.

Im April 2006 hatte sich der Zeichner beim Essen verschluckt und das Bewusstsein verloren, seitdem lag er in vegetativem Zustand im Prager Krankenhaus Motol.

Kája Saudek gilt als "König des tschechischen Comics". Seine Bildergeschichten begann Saudek in den 60er Jahren zu zeichnen, er entwickelte dabei einen unverwechselbaren Stil, geprägt von Übertreibung, ironischer Distanz, Erotik und sehr eigenem Humor.

Sein Comic "Muriel a andělé" (Muriel und die Engel) aus dem Jahr 1969 gilt gar als bester tschechischer Comic aller Zeiten. In den 60er Jahren begann Saudek sich auch mit Typografie zu beschäftigen und griff dabei internationale Strömungen wie Psychedlic und Hippie-Kultur auf.

Derzeit stellt die Galerie Art Salon S im Tanzenden Haus in Prag unter dem Titel "18+" erotische Zeichnungen von Kája Saudek aus. (nk)

Weitere Infos: Kája Saudek | Facebook
Bildnachweis:
Archív nakladatelství Albatros
Themen: Comics, Kája Saudek
hashtags:

Seitenblick

www.bilingualis.czwww.bilingualis.cz | Sprachenservice, Bildung
Deutsch als zweite Muttersprache spielerisch erleben und erlernen: Seit 2012 bietet die Prager Elterninitiative wöchentliche Sprachkurse für bilingual deutschsprachige Kinder zwischen drei und 13 Jahren an.
www.strahovskyklaster.czwww.strahovskyklaster.cz | Tourismus, Sehenswürdigkeiten
Die Strahover Gemäldegalerie gehört zu den bedeutendsten Klostersammlungen in Mitteleuropa. Der umfangreiche Bestand an Bildern, Plastiken und Gebrauchskunst spiegelt die Jahrhunderte lange künstlerische Entwicklung des Prämonstratenserklosters wider.

Auch interessant