12.4.2004
Zu Hause essen wie in Tschechien: "bramboráky"

Wer kennt sie nicht - vielseitig einsetzbar, als Beilage oder Hauptgericht darf sie auf keinem Speiseplan fehlen. Die Rede ist von der Kartoffel.

Des deutschen liebstes Kind findet sich natürlich auch in der tschechischen Küche in vielerlei Form wieder. Hier finden Sie eine deftige Variante, die schnell zubereitet ist und besonders lecker schmeckt: "bramborák", ein Kartoffelpuffer.

Oft wird er pfannkuchengroß als Hauptgericht gereicht, man kann jedoch auch mehrere kleine braten und als Beilage zum Beispiel zu Sauerkraut und Kassler nehmen. Die folgenden Zutaten reichen für ungefähr 15 kleine "bramboráky".

Sie benötigen 500 g Kartoffeln, 4 El Weizenmehl, 1 Ei, 2 Tl Salz, 70 ml Milch, 3 Knoblauchzehen, 1 Prise Pfeffer, 1 Tl Majoran, 2 El Paniermehl und etwas Öl zum anbraten.

Die rohen Kartoffeln schälen, waschen und reiben. Mit heißer Milch übergießen. Hierzu nun Mehl und Paniermehl, Salz, Pfeffer, Majoran, und den ausgepressten Knoblauch geben und alles gut vermengen. Etwas Öl in der Pfanne erhitzen, den Teig mit einem Esslöffel hineingeben und flachdrücken. Von beiden Seiten dann einige Minuten knusprig braten.

Am besten schmecken "bramboráky" übrigens, wenn sie noch heiß serviert werden.

Themen: Kochrezepte, böhmische Küche
Zuletzt aktualisiert: 6.3.2016

Weitere Infos zum Thema

Rubrik: Kultur | 2.05.2004
Zu Hause essen wie in Tschechien: von böhmischen Schinkenfleckerln bis Znaimer Gulasch
Themen: Kochrezepte, böhmische Küche
19.04.2004
Tschechisches Familiengericht und von Kindern geliebt: "fleky"
Themen: Kochrezepte, böhmische Küche
15.04.2004
Traditionelles tschechisches Katerfrühstück: "česnečka"
Themen: Kochrezepte, böhmische Küche, Silvester, Neujahr
13.04.2004
Weihnachten essen wie in Tschechien: "kapr a bramborový salát"
Themen: Kochrezepte, Weihnachten, Weihnachtsbräuche
12.04.2004
Zu Hause essen wie in Tschechien: "kotlety v pivní omáčce"
Themen: Kochrezepte

Auch interessant