Nachrichten

Nachrichten

prag aktuellprag aktuell | Rubrik: Politik | 31.10.2014
Koalitionsvertrag soll bis Freitag in einer Woche stehen

Prag - Unterhändler der künftigen Koalition in der Prager Stadtverordnetenversammlung aus ANO, ČSSD und der Dreierkoalition (Volkspartei, Grüne, Bewegung der Bürgermeister und Unabhänge) haben sich am Freitag auf die wichtigste Personalie geeinigt.

Zur Oberbürgermeisterin wollen sie die parteilose 54-jährige Adriana Krnáčová wählen. Das berichten tschechische Medien am Freitagnachmittag.

Die gebürtige Slowakin war im Wahlkampf als ANO-Spitzenkandidatin angetreten und hatte mit der Bewegung des Milliardärs und amtierenden Finanzministers Andrej Babiš einen knappen Sieg in der tschechischen Hauptstadt errungen.

Krnáčová kündigte an, den Koalitionsvertrag nach Möglichkeit innerhalb einer Woche unter Dach und Fach bekommen zu wollen.

Adriana Krnáčová stand mehrere Jahre als Direktorin an der Spitze der tschechischen Niederlassung von Tranparency International, zuletzt war sie Staatssekretärin im Innenministerium der amtierenden Regierung unter Innenminister Milan Chovanec (ČSSD).

Die Oppositionsbänke in der Prager Stadtverordnetenversammlung werden die Vertreter von TOP 09, ODS, KSČM und den tschechischen Piraten einnehmen. (nk) 

Themen: Kommunalwahlen, Prager Magistrat, TOP 09, Adriana Krnáčová, Lokales, Prag
hashtags:
#Kommunalwahlen, #PragerMagistrat, #Top09, #AdrianaKrnáčová, #Lokales, #Prag

Seitenblick

www.historic-centre-apartments-prague.comwww.historic-centre-apartments-prague.com | Unterkünfte, Appartements, Ferienwohnungen
Die Appartements befinden sich direkt in der Prager Altstadt entlang des historischen Königswegs, unweit von Karlsbrücke und Altstädter Ring, und bieten komfortable Unterkunft zu erschwinglichen Preisen im Zentrum der tschechischen Hauptstadt.
www.pension-wunsch.czwww.pension-wunsch.cz | Unterkünfte, Pensionen
Familienpension mit Tradition in der Militärfestung Josefov: Die Pension Wunsch liegt am Marktplatz der Festung Josefov, deren Geschichte bis in das 18. Jahrhundert zurückreicht, etwa 20 Kilometer nördlich von Hradec Králové.

Auch interessant