Nachrichten

Nachrichten

Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Politik | 11.11.2012
Zwei Ex-Premiers haben die besten Chancen für Klaus-Nachfolge

Prag - Zwei Monate vor der historisch ersten Direktwahl des Staatspräsidenten in Tschechien führen zwei frühere Premiers in den Wählerumfragen. Das gab die Meinungsforschungsagentur ppm factum am Montag in Prag bekannt.

Aussichtsreichster Kandidat ist demnach der Parteilose Jan Fischer (Foto), der zurzeit auf 28, Prozent der Stimmen käme.

Der 61-jährige Mathematiker und leitete mehrere Jahre das Tschechische Statistikamt (ČSÚ).

Ins politische Leben trat er im Mai 2009, als er nach dem Scheitern des Mitte-Rechts-Kabinetts unter Mirek Topolánek mit der Bildung einer Übergangsregierung beauftragt wurde, die er bis Sommer 2010 leitete. Seither ist er Vizepräsident der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE) in London.

An zweiter Stelle folgt der frühere sozialdemokratische Ministerpräsident Miloš Zeman, eine der prägenden politischen Persönlichkeiten Tschechiens nach 1989. Ihm würden 19,4 Prozent der Wähler ihre Stimme geben. Der 68-Jährige wurde von der linksliberalen Partei der Bürgerrechte (Strana Práv Občanů, SPOZ) aufgestellt, deren Ehrenvorsitzender er ist.

Fast neun Prozentpunkte dahinter steht der parteilose Unternehmer und Tourismusexperte Tomio Okamura (10 %). Der sozialdemokratische Kandidat Jiří Dienstbier würde auf rund neun Prozent kommen und stünde auf de, dritten Platz, vor dem konservativen Außenamtschef Karel Schwarzenberg (6,7 %).

Weitere Bewerber um das höchste Staatsamt sind der ODS-Senator Přemysl Sobotka sowie der Komponist Vladimír Franz.

Als Termin für die erste Runde der Präsidentenwahl steht das Wochenende vom 11. und 12. Januar fest. Die zwei Kandidaten mit den meisten Stimmen gehen dann in die Stichwahl, die für den 25. und 26. Januar angesetzt ist. (gp)

Themen: Präsidentschaftswahlkampf
hashtags:
#Präsidentschaftswahlkampf

Seitenblick

www.pension-wunsch.czwww.pension-wunsch.cz | Unterkünfte, Pensionen
Familienpension mit Tradition in der Militärfestung Josefov: Die Pension Wunsch liegt am Marktplatz der Festung Josefov, deren Geschichte bis in das 18. Jahrhundert zurückreicht, etwa 20 Kilometer nördlich von Hradec Králové.
www.ipfm.czwww.ipfm.cz | Wirtschaft, Bildung
Das Institut für Industrie- und Finanzmanagement (IPFM) ist eine internationale postgraduale Bildungseinrichtung (Business School), die qualifizierten Führungs- und Führungsnachwuchskräften mit Berufserfahrung eine qualitativ hochwertige und wissenschaftlich fundierte Weiterqualifikation im Rahmen eines postgradualen und berufsbegleitenden MBA-Studiums anbietet.

Auch interessant