Nachrichten

Nachrichten

Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Politik | 29.11.2012
Ex-ČSSD-Chef in Prognosen knapp hinter Jan Fischer

Prag - Wenn in Tschechien zurzeit Präsidentschaftswahlen stattfänden, hätten die früheren Ministerpräsidenten Jan Fischer und Miloš Zeman die besten Chancen, die zweite Runde zu erreichen. Das geht aus der aktuellen Umfrage der Agentur CVVM hervor.

Danach entfielen 23,5 Prozent der Stimmen auf Jan Fischer und 19,5 auf Miloš Zeman.

Damit bleiben die Präferenzen der tschechischen Wähler relativ stabil. Bereits in den Vormonaten führten die beiden früheren Ministerpräsidenten deutlich vor ihren Mitbewerbern.

Auf dem dritten Platz folgt mit 9,5 Prozent der Touristik-Unternehmer Tomio Okamura. Dessen Bewerbung wurde in der Zwischenzeit von der staatlichen Wahlkommission wegen Fehlern in den Petitionslisten gesperrt, ebenso wie die von zwei weiteren Kandidaten. Knapp dahinter platziert ist der ČSSD-Vize Jiří Dienstbier (9), gefolgt von Außenminister Karel Schwarzenberg (7).

Relativ hoch bleibt der Anteil der Unentschlossenen. Mehr als 15 Prozent der Befragten wussten zum Zeitpunkt der Studie in der dritten Novemberwoche noch nicht, wem sie ihre Stimme geben sollten.

Als Termin für die erste Runde der Präsidentenwahl steht das Wochenende vom 11. und 12. Januar fest. Die zwei Kandidaten mit den meisten Stimmen gehen dann in die Stichwahl, die für den 25. und 26. Januar angesetzt ist. (gp)

Themen: Präsidentschaftswahlkampf
hashtags:
#Präsidentschaftswahlkampf

Seitenblick

www.pension-wunsch.czwww.pension-wunsch.cz | Unterkünfte, Pensionen
Familienpension mit Tradition in der Militärfestung Josefov: Die Pension Wunsch liegt am Marktplatz der Festung Josefov, deren Geschichte bis in das 18. Jahrhundert zurückreicht, etwa 20 Kilometer nördlich von Hradec Králové.
www.ipfm.czwww.ipfm.cz | Wirtschaft, Bildung
Das Institut für Industrie- und Finanzmanagement (IPFM) ist eine internationale postgraduale Bildungseinrichtung (Business School), die qualifizierten Führungs- und Führungsnachwuchskräften mit Berufserfahrung eine qualitativ hochwertige und wissenschaftlich fundierte Weiterqualifikation im Rahmen eines postgradualen und berufsbegleitenden MBA-Studiums anbietet.

Auch interessant