Nachrichten

Nachrichten

Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Politik | 12.2.2008
Jana Bobošíková tritt gegen Václav Klaus und Jan Švejnar an

Prag - Die tschechischen Kommunisten haben beim zweiten Anlauf zur Präsidentenwahl die Europaabgeordnete Jana Bobošíková nominiert. Die 43-Jährige tritt somit am Freitag gegen Amtsinhaber Václav Klaus und Jan Švejnar an.

Die Entscheidung gab am Dienstagabend nach einer mehrstündigen Sitzung der KSČM-Fraktion deren Vorsitzender Pavel Kováčik bekannt, meldet die Nachrichtenagentur ČTK (Prag). Bobošíková hat die Nominierung angenommen.

Zuvor hatte die 43-Jährige die KSČM-Fraktion besucht. Schon unmittelbar nach dem Treffen zeichnete sich ab, dass die KSČM Bobošíková als weitere Mitbewerberin um das Präsidentenamt nominieren werde. So lobte Kováčik das Treffen überschwänglich: "Das Treffen mit der potentiellen Kandidatin für die Burg gehörte zu den herzlichsten, das wir in der jüngsten Zeit absolviert haben."

Zugleich trat Kováčik der aus dem Lager Jan Švejnars geäußerten Befürchtung entgegen, dass die Nominierung eines dritten Kandidaten für das Präsidentenamt faktisch die Wiederwahl von Václav Klaus sichere. "Ich bin nicht davon überzeugt, dass wir durch die Nominierung von Frau Bobošíková Václav Klaus wählen. Wir denken sogar, dass sie ein besserer Kandidat als Jan Švejnar ist", so Kováčik.

In einer ersten Reaktion auf die Entscheidung kritisierte der ČSSD-Vorsitzende Jiří Paroubek die Nominierung Bobošíkovás und sagte, sie spiele Václav Klaus in die Hände. Die Kommunisten trügen somit eine Mitverantwortung für eine mögliche Wiederwahl des Amtsinhabers. Paroubek warnte zudem, die Entscheidung werde eine eventuelle Zusammenarbeit mit den Kommunisten künftig weiter komplizieren.

Der ČSSD-Vorstand hatte am Dienstag seine Unterstützung für Jan Švejnar bekräftig und sich erneut für eine offene Abstimmung bei der Präsidentschaftswahl ausgesprochen.

Václav Klaus war am Dienstag offiziell von allen 122 ODS-Parlamentariern nominiert worden, Švejnar von elf Senatoren aus vier Fraktionen: der sozialdemokratischen und der christdemokratischen Fraktion sowie von den Fraktionen der Unabhängigen Kandidaten (SNK) und der "Offenen Demokratie".

Hintergrund: Jana Bobošíková

Jana Bobošíková wurde am 29. August 1964 in Prag geboren. Sie studierte Außenhandel an der Wirtschaftsuniversität Prag.

Von 1989 bis 1992 arbeitete sie beim öffentlich-rechtlichem Tschechischen Fernsehen (ČT), ab 1993 betreute sie dann die Börsenseite der Wirtschaftszeitung (Hospodářské noviny).

1994 wechselte sie erneut für vier Jahre zum Tschechischen Fernsehen. 2001 wurde sie Direktorin der Nachrichtensendungen bei ČT, musste aber aufgrund massiver Proteste von Angestellten und der Öffentlichkeit gegen eine Politisierung des Senders diesen Posten verlassen. Danach war sie von 2001 bis 2004 Moderatorin der politischen Talkshow Sedmička beim Privatsender TV Nova.

Politisch aktiv wurde Bobošíková im Frühjahr 2004. Zusammen mit dem früheren Direktor von TV Nova, Vladimír Železný, kandidierte sie für die politische Bewegung der Unabhängigen (Nezávislí) bei der Wahl zum Europaparlament, für die sie im Juli ins EU-Parlament gewählt wurde.

Im Jahr 2006 gründete sie eine eigene Partei, die Politika 21, deren Vorsitzende sie ist und für die sie bei den Senatswahlen im Herbst zusammen mit zwölf weiteren Kandidaten erfolglos zur Wahl antrat. Bobošíková bezeichnet sich selbst als "nicht links denkend". (nk/gp)

Themen: Präsidentschaftswahl, Jana Bobošíková
hashtags:
#Präsidentschaftswahl, #JanaBobošíková

Mehr zum Thema

Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Politik | 25.11.2012
Gesperrter Bewerber klagt vor Oberstem Verwaltungsgericht
Themen: Präsidentschaftswahl, Jana Bobošíková, Vladimír Dlouhý, Tomio Okamura
Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Politik | 1.10.2012
Tschechien wählt Klaus-Nachfolger bereits im Januar
Themen: Präsidentschaftswahl, Milan Štěch
Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Politik | 22.06.2012
Ex-Industrieminister kündigt Kandidatur ums Präsidentenamt an
Themen: Präsidentschaftswahl, Vladimír Dlouhý
Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Politik | 16.04.2012
Ex-Premier führt in den Umfragen zur Präsidentschaftswahl
Themen: Präsidentschaftswahl, Jan Fischer, Jan Švejnar

Seitenblick

www.ipfm.czwww.ipfm.cz | Wirtschaft, Bildung
Das Institut für Industrie- und Finanzmanagement (IPFM) ist eine internationale postgraduale Bildungseinrichtung (Business School), die qualifizierten Führungs- und Führungsnachwuchskräften mit Berufserfahrung eine qualitativ hochwertige und wissenschaftlich fundierte Weiterqualifikation im Rahmen eines postgradualen und berufsbegleitenden MBA-Studiums anbietet.
www.pension-wunsch.czwww.pension-wunsch.cz | Unterkünfte, Pensionen
Familienpension mit Tradition in der Militärfestung Josefov: Die Pension Wunsch liegt am Marktplatz der Festung Josefov, deren Geschichte bis in das 18. Jahrhundert zurückreicht, etwa 20 Kilometer nördlich von Hradec Králové.

Auch interessant