Bohem Prague Hotel

Nachrichten

Nachrichten

Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Kultur, Stil | 16.5.2017

Prag - An Tschechiens Modehimmel gibt es neben erfolgreichen Supermodels wie Eva Herzigová immer mehr Sterne, die mit ihrer strahlenden Schönheit überzeugen. Auch immer mehr Designer aus der tschechischen Hauptstadt etablieren sich in der Branche. So hat sich Ende März die Crème de la Crème der Modeindustrie auf der Mercedes Benz Fashion Week in Prag zusammengefunden, um die neuesten Trends für die kommende Saison Herbst/Winter 2017/18 in Augenschein zu nehmen.

Tschechische Models auf Erfolgskurs

Aus Tschechien stammende Models sind schon seit Jahrzehnten gefragt. Eine der berühmtesten ist Eva Herzigová, die zu den begehrten Topmodels der 90er Jahre zählt und damit Kultstatus erlangte: "Miss Wonderbra". Auch Karolína Kurková gehört mit zu den erfolgreichsten Models und läuft seit 2001 über den berühmten Catwalk von Victoria's Secret. 2003 belegte sie sogar den ersten Platz unter den bestbezahlten Supermodels.

Neben den bereits bekannten Namen gibt es auch andere erfolgreiche Mannequins aus Tschechien. Dazu zählt etwa Hana Jiříčková, die bereits für Fotoshootings des Modehändlers Peter Hahn und Fotostrecken in der Zeitschrift Vogue gebucht wurde, aber auch auf Modeschauen für Designer wie Marc Jacobs oder Alexander Wang läuft.

Ein weiterer Star am Modehimmel ist die 31-jährige Hana Soukupová, die zu den neun häufigsten Covergirls der American Vogue gehört. Das in Karlsbad geborene Topmodel zierte zudem die Titelblätter der Harper's Bazaar und Elle, zählt zu den beliebtesten Victoria's Secret-Engeln und modelt für Gucci, Chanel, Dior und andere bekannte Designer. Nach dem rasanten Aufstieg den letzten Jahren nahm sich die zweifache Mutter Zeit für ihre Kinder und machte eine kurze Karrierepause. Mit einem Auftritt als Überraschungsgast in der Versace-Show hat sie kürzlich ihr Comeback eingeläutet. Neben professionellen und wunderschönen Models hat die tschechische Modeindustrie auch hervorragende Designer zu bieten, wie auf der Prager Fashion Week zu sehen war.

Prager Fashionweek 2017

Vom 17. bis 24. März 2017 wurde auf den Prager Catwalks der Mercedes Benz Fashion Week Designermode von Blažek, Situationist, Lukas Machacek, aber auch Michael Kovacik und Zuzana Kubíčková präsentiert, die einen Einblick in die Trends für den Herbst und Winter 2017/2018 gab. Welche Stücke werden ab Herbst in den Läden hängen und Fashionistas die kalten Wintermonate versüßen? Ob breite Schultern, Metallic-Optik oder Looks mit punkigen Elementen wie Netzstrumpfhosen oder Nieten – auffällig waren vor allem Elemente der 80er Jahre. Doch wie kombiniert man die Einzelteile so, dass sie auch im Alltag tragbar sind? 

  • Breite Schultern
    Was sich bereits schon in dieser Saison mit Mom-Jeans und Oversized-Denimjacken ankündigt, erlebt ab Herbst einen Höhenflug – die 80er sind zurück! Bei der georgischen Marke Situationist laufen die Models mit Oversized Blazern und Schulterpolstern über den Laufsteg, während der Designer Jakub Polanka auf lange Mäntel in Lederoptik und aufwendig drapierten Schulterpartien setzt. Im Alltag darf es etwas unauffälliger sein. Hier empfiehlt es sich, den Blazer zwar im Oversized-Look zu tragen, auf die Schulterpolster aber zu verzichten. Je nach Anlass lässt sich der 80er Jahre-Blazer mit Röhrenjeans, mit Seidenbluse und High Heels oder eher lässig mit Sneakern und Ringelshirt kombinieren.

  • Punkrock kommt wieder in Mode
    In den 80er Jahren galt: Mehr ist mehr. Das zeigt sich auch in der heutigen Mode. So schickt Lukas Machacek seine Models in punkigen Lederröcken, Netzstrumpfhosen, mit Nieten besetzten Gürteln und Boots sowie mit Buttons verzierten Blazern über den Laufsteg. Im Alltag können Netzstrumpfhosen zum Beispiel unter hochgekrempelten Jeans getragen werden, so dass die Strumpfhose raffiniert an den Knöcheln hervorblitzt. Auch mit Nieten verzierte Boots können in Kombination mit einem sonst schlicht gehaltenen Outfit ein origineller Eyecatcher sein.

  • Glanz und Glamour
    Glänzende Oberteile im Metallic-Look erleben bei Michael Kovacik ihren großen Auftritt. Ob raffiniert geschnürt, als Blazerkleid oder als Hemd – der Designer kombiniert die Tops im 80er-Look mit Oversized-Stiefeln, Lackleggings und Nadelstreifenhosen. Im Alltag kommt dieser Trend besonders gut zur Geltung, wenn man sich auf nur ein Teil in glänzender Optik beschränkt und den Rest des Outfits schlicht hält. (dap)
Bildnachweis:
Facebook | Mercedes-Benz Prague Fashion Week
Themen: Mode, tschechische Models
hashtags:
#Mode, #TschechischeModels

Seitenblick

www.dox.czwww.dox.cz | Kultur, Galerien
Zentrum für zeitgenössische Kunst im Prager Stadtteil Holešovice.
www.malovanikresleni.czwww.malovanikresleni.cz | Bildung, Kultur
Das Kunstatelier im Prager Stadtteil Vinohrady bietet Zeichen- und Malkurse für Erwachsene und Kinder an: Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene mit individuellem Zugang unter professioneller Leitung.

Auch interessant