Nachrichten

Nachrichten

Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Politik | 23.4.2009
Gespräche mit Benjamin Netanjahu - am Nachmittag Treffen mit Mahmud Abbas

Prag/Tel Aviv - Der scheidende tschechische Ministerpräsident und amtierende EU-Ratsvorsitzende Mirek Topolánek hat am Donnerstag Israel und die palästinensischen Autonomiegebiete besucht.

Bei einem Treffen mit Israels Premier Benjamin Netanjahu standen die Bemühungen um den Friedensprozess sowie den Wiederaufbau in Gaza im Mittelpunkt.

In diesem Zusammenhang wollte Topolánek auch ein Hintergrundgespräch mit der früheren israelischen Außenministerin Tzipi Livni führen.

Bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit seinen Gastgebern drückte er seine Hoffnung aus, dass "dieses Land in Sicherheit leben wird und die Israelis so leben werden, wie sie es sich wünschen und erträumt haben", teilte das Prager Regierungsamt mit.

Im zweiten Teil seines Nahostbesuchs wird der tschechische Premier in Ramallah mit dem Präsidenten der palästinensischen Autonomie Mahmud Abbas und Premier Salam Fayyad zusammentreffen. Auch hier wird es in erster Linie um den Stand der Friedensverhandlungen mit Israel sowie die Lage im Gazastreifen und dem Westjordanland gehen.

Darüber hinaus will Topolánek sich über die Fortschritte bei der Bildung einer palästinensischen Regierung der nationalen Einheit informieren. (gp)

Themen: Israel
hashtags:
#Israel

Seitenblick

www.pension-wunsch.czwww.pension-wunsch.cz | Unterkünfte, Pensionen
Familienpension mit Tradition in der Militärfestung Josefov: Die Pension Wunsch liegt am Marktplatz der Festung Josefov, deren Geschichte bis in das 18. Jahrhundert zurückreicht, etwa 20 Kilometer nördlich von Hradec Králové.
www.ipfm.czwww.ipfm.cz | Wirtschaft, Bildung
Das Institut für Industrie- und Finanzmanagement (IPFM) ist eine internationale postgraduale Bildungseinrichtung (Business School), die qualifizierten Führungs- und Führungsnachwuchskräften mit Berufserfahrung eine qualitativ hochwertige und wissenschaftlich fundierte Weiterqualifikation im Rahmen eines postgradualen und berufsbegleitenden MBA-Studiums anbietet.

Auch interessant