Nachrichten

Nachrichten

Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Wirtschaft, Unternehmen | 4.5.2007
Tschechische Energieregulierungsbehörde ERÚ prüft das Verhalten des Energiekonzerns gegenüber seinen Konkurrenten

Prag - Die Energieregulierungsbehörde ERÚ hat eine erneute Untersuchung über das Verhalten des Energiekonzerns RWE Transgas gegenüber seinen Mitbewerber eingeleitet.

RWE Transgas wird vorgeworfen, seinen Konkurrenten nicht genügend Kapazitäten in unterirdischen Gasvorratsräumen zu überlassen und somit den freien Wettbewerb einzuschränken, meldet die Nachrichtenagentur ČTK (Prag).

Der Energiekonzern, der mit einem Marktanteil von 80 % den tschechischen Markt für Gas dominiert, wurde bereits im vergangenen Jahr mit einem Bußgeld von 240 Millionen Kronen für die Ausnutzung seiner marktbeherrschenden Stellung sowie mit einem Bußgeld in Höhe von 14 Milliarden Kronen für die Umgehung von Preisvorschriften belangt.

Sollte die Energieregulierungsbehörde im neuerlichen Fall eine wettbewerbsverzerrende Maßnahmen der RWE Transgas feststellen, so droht dem Unternehmen eine Bußgeldzahlung die weitaus höher ausfallen könnte, als die im vergangenen Jahr gezahlte Summe.

RWE Transgas wird vorgeworfen, seinen gesetzlichen Verpflichtungen nicht nachzukommen, der Konkurrenz unterirdische Lagerkapazitäten für Gas zur Verfügung zu stellen. Dadurch sei es der Konkurrenz nicht möglich, ausreichend Gas zu lagern und somit die Endkunden je nach ihrem Verbraucherverhalten zu beliefern. Die Regulierungsbehörde sieht darin eine wettbewerbliche Diskriminierung der Mitbewerber von RWE Transgas. Der Markt wurde dieses Jahr für den Wettbewerb geöffnet. (gp/nk) 

Themen: RWE, ERÚ, Wettbewerbsschutz
hashtags:

Mehr zum Thema

prag aktuellprag aktuell | Rubrik: Wirtschaft, Unternehmen | 16.02.2017
Rechtsstreit zieht sich seit über zehn Jahren hin
Themen: RWE, ÚOHS, Justiz
Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Wirtschaft, Unternehmen | 29.06.2009
Das Unternehmen berechnete Abnehmern überhöhte Pauschalen
Themen: RWE, ÚOHS, Justiz, Energiewirtschaft
Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Wirtschaft, Unternehmen | 21.04.2009
Absatz im Ausland gestiegen, aber weniger Nachfrage in Tschechien
Themen: RWE, Energiewirtschaft
Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Wirtschaft, Unternehmen | 20.01.2009
RWE Transgas: Gaslieferungen sollen sich in den kommenden Tagen normalisieren
Themen: russisch-ukrainischer Gasstreit, Gasversorgung, Gaspreise, RWE
Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Wirtschaft, Unternehmen | 29.08.2008
Haushalte in Tschechien müssen ab Oktober durchschnittlich bis zu 349 Kronen mehr für Gas ausgeben
Themen: RWE, E.On, Energiewirtschaft

Seitenblick

Sprachenservice, Wirtschaft
Medialink ist Herausgeber der deutschsprachigen Nachrichten- und Informationsportale Tschechien Online und prag aktuell. Medialink bietet komplette Mediendienstleistungen, um effektiv für Produkte und Dienstleistungen zu werben oder mittels Anzeigenschaltung in tschechischen Drittmedien die gewünschte Zielgruppe zu erreichen.
www.ipfm.czwww.ipfm.cz | Wirtschaft, Bildung
Das Institut für Industrie- und Finanzmanagement (IPFM) ist eine internationale postgraduale Bildungseinrichtung (Business School), die qualifizierten Führungs- und Führungsnachwuchskräften mit Berufserfahrung eine qualitativ hochwertige und wissenschaftlich fundierte Weiterqualifikation im Rahmen eines postgradualen und berufsbegleitenden MBA-Studiums anbietet.

Auch interessant