Nachrichten

Nachrichten

Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Wirtschaft | 8.3.2007
Im Jahresvergleich stiegen die Verbraucherpreise in Tschechien um 1,5 %

Prag - Das Tschechische Statistikamt (ČSÚ) meldet einen leichten Anstieg der Inflation im Vergleich zum Vormonat. Im Januar stiegen die Verbraucherpreise im Jahresvergleich um 1,3 %, im Februar waren es im Jahresvergleich 1,5 %.

Der Anstieg der Verbraucherpreise im Februar um 0,3 % zum Vormonat, spiegelt den Preisanstieg von Alkohol- und Tabakprodukte wieder. So stiegen die Preise für Tabakprodukte im Februar um 6 %. Der Anstieg im Februar folgte einer Verteuerung der Tabakprodukte im Januar um 3,1 %.

Die Gebühren für Wasser stiegen im Jahresvergleich um 6,4 %, die Abwassergebühren verdoppelten sich um 6 %, die Preise für Elektrizität stiegen um 7,9 % und die Preise für feste Brennstoffe verteuerten sich um 16,7 %. Die regulierten Mieten stiegen um 8,3 %, die Mieten die durch den Markt bestimmt werden, stiegen um 1,1 %. Auch die Dienstleistungen auf dem Gebiet der Telekommunikation und dem Postwesen verteuerten sich im Februar.

Aufgrund der Änderungen von gesetzlichen Regelungen für die Inanspruchnahme sozialer Dienstleistungen, stiegen die Preise für die soziale Vorsorge um 12 %. Auch die Preise für Immobilien, Warmwasser und Heizungen stiegen leicht.

Die Verteuerung trifft nicht alle Bereiche. So fielen die Preise für Benzin im Jahresvergleich um 6,6 % (2,3 % zum Vormonat), für Pkw um 2,2 % und für Gas um 8,2 %. Auch einige Lebensmittel verbilligten sich im Februar.

Die Verteuerung im Monatsvergleich ist geprägt von dem Anstieg für Tabakprodukte um 3,3 % und von den verzögerten Auswirkungen der Erhöhung der Verbrauchersteuer im April vergangenen Jahres.

Nach Angaben des Statistikamtes spiegelt die Inflationsrate die Steigerung der durchschnittlichen Indices für Verbraucherpreise der vergangenen 12 Monate wieder. Allerdings liegt die Inflationsrate in Tschechien weiterhin unter dem europäischen Durchschnitt. Im Jahrsvergleich stiegen in den 27 Mitgliedstaaten nach vorläufigen Schätzungen der europäischen Statistikbehörde Eurostat die durchschnittlichen Verbraucherpreise im Januar um 2,1 %.  (gp/nk)

Themen: Inflation, Verbraucherpreise
hashtags:
#Inflation, #Verbraucherpreise

Seitenblick

www.biancalipanska.comwww.biancalipanska.com | Sprachenservice, Dienstleistungen
Konsekutiv- und Simultandolmetschen, Übersetzen und Unterricht in Deutsch als Fremdsprache. Bianca Lipanská ist ausgebildete Übersetzerin und Dolmetscherin für die tschechische, englische und deutsche Sprache.
www.ipfm.czwww.ipfm.cz | Wirtschaft, Bildung
Das Institut für Industrie- und Finanzmanagement (IPFM) ist eine internationale postgraduale Bildungseinrichtung (Business School), die qualifizierten Führungs- und Führungsnachwuchskräften mit Berufserfahrung eine qualitativ hochwertige und wissenschaftlich fundierte Weiterqualifikation im Rahmen eines postgradualen und berufsbegleitenden MBA-Studiums anbietet.

Auch interessant