Nachrichten

Nachrichten

Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Panorama | 25.12.2014
Vertriebene erzählen vom Wegmüssen, Ankommen und Dableiben

Znojmo/Prag - Fast 70 Jahre nach dem erzwungenen Verlassen ihrer Heimat im Zuge von Vertreibung und Aussiedelung 1945/46 erinnern sich mehr als 30 Zeitzeuginnen und Zeitzeugen aus Böhmen und Mähren an das Wegmüssen, das Ankommen in (Nieder-)Österreich, das langsame Hineinwachsen, aber auch an den bis heute andauernden Kummer und die Sehnsucht nach der "alten Heimat".

Die vom 9. Januar bis zum 28. Februar 2015 währende Ausstellung ist ein Kooperationsprojekt des Zentrums für Migrationsforschung (ZMF) und des Niederösterreichischen Landesarchivs und wird nach zahlreichen Stationen in Niederösterreich in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Kulturforum Prag zum zweiten Mal in der Tschechischen Republik gezeigt. (nk)

Weitere Infos: www.znojmuz.cz Themen: Vertreibung, Znojmo
hashtags:

Seitenblick

www.lidice-memorial.czwww.lidice-memorial.cz | Tourismus, Sehenswürdigkeiten
Die Gedenkstätte Lidice ist ein einzigartiges Ensemble aus modernem Museum, Park, Kunstgalerie und vor allem Ort der Erinnerung an das Dorf Lidice, das nach dem Heydrich-Attentat 1942 von den Nazis zerstört wurde.

Auch interessant