Nachrichten

Nachrichten

Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Panorama, Gesellschaft | 4.5.2007
Rechtsstreit um den Prager Veitsdom geht in die nächste Runde

Prag - Nach Ansicht von Kardinal Miloslav Vlk ist das Verhältnis zwischen Staat und Kirche in Tschechien so schlecht wie in keinem anderen postkommunistischen Land Europas.

Entsprechend äußerte sich Vlk gestern Abend zum Abschluss einer zweitägigen Tagung von Kardinälen und Bischöfen aus Tschechien, Ungarn, Slowenien, Kroatien und der Slowakei in Prag, berichtet die Tageszeitung Lidové noviny (Prag).

"Wir waren uns einig, dass das Verhältnis Staat-Kirche in Kroatien und Ungarn am besten ist." Und in Polen sei die Position der Kirche auch schon vor der Wende von 1989 relativ stark gewesen, so Vlk. Er kritisierte, dass in Tschechien weder die Rückgabe des zu kommunistischen Zeiten enteigneten Kirchenbesitzes geklärt sei, noch die Finanzierung der Glaubensgemeinschaften. Auch sei Tschechien das einzige mitteleuropäische Land, das noch keinen Staatsvertrag mit dem Vatikan abgeschlossen habe.

Besonders gut stünde die tschechische katholische Kirche dafür auf dem Gebiet der Medien da. So sei Tschechien das einzige postkommunistische Land mit einem katholischen Fernsehsender (TV Noe). Unterdessen wurde gestern eine neue Runde im Rechtsstreit um den Prager Veitsdom eröffnet, um dessen Eigentumsrechte sich Kirche und Staat seit 14 Jahren streiten. Die Gerichtsverhandlung wurde jedoch gleich nach der Eröffnung vertagt.

Der Grund: Die staatliche Seite forderte den Rücktritt von Vlk als Nebenkläger. Nun muss zunächst diese Frage separat geklärt werden, bevor der Prozess wieder fortgesetzt werden kann. (gp/nk)

Themen: Miloslav Vlk, Veitsdom, Katholische Kirche, Eigentumsrestitution
hashtags:
#MiloslavVlk, #Veitsdom, #KatholischeKirche, #Eigentumsrestitution

Seitenblick

www.sbirej-toner.czwww.sbirej-toner.cz | Gesellschaft
Sbírej-toner.cz ist ein ökologisch-wohltätiges Projekt der Bürgervereinigung AKTIPO: Durch das Sammeln und anschließende Recyceln von leeren Druckerkartuschen werden Werte erhalten, die Umwelt geschont und vor allem ausgewählte Kinderheime und soziale Einrichtungen für Behinderte finanziell unterstützt.
www.evprag.cz www.evprag.cz | Gesellschaft
Die Gemeinde zählt etwa 140 deutschsprachige Mitglieder unterschiedlicher Nationalitäten und Bekenntnisse, die zeitweise oder dauerhaft in Prag leben. Ein Schwerpunkt der Aktivitäten ist die Arbeit mit Familien und Kindern. Die Gottesdienste finden sonntags in der Kirche St. Martin in der Mauer statt.

Auch interessant