Bohem Prague Hotel

Nachrichten

Nachrichten

Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Politik | 17.4.2007
Rechtsstreit um Eigentumsrechte geht weiter

Prag - Die katholische Kirche hat den Prager Veitsdom am Montag offiziell wieder in Staatsbesitz überführt.

Damit kam die Kirche einem Urteil des Obersten Gerichts Tschechiens nach, das die Kathedrale im Februar dem Staat zugesprochen hatte.

Während allerdings Kardinal Miloslav Vlk auf seiner Website behauptet, dass „nichts übergeben worden“ sei, erklärte der Leiter der Präsidentenkanzlei Petr Hájek den Fall für „erledigt“: „Die Übergabe ist heute erfolgt, an ihr haben unter anderem 15 Vertreter der Erzdiözese teilgenommen“, zitiert die Tageszeitung Lidové noviny (Prag) Hájek. Um die Rückführung in Staatsbesitz hatten Präsidentenkanzlei und Erzdiözese zuletzt eine scharfe Auseinandersetzung geführt, bis sie sich Ende März auf eine gemeinsame Verwaltung des Gotteshauses einigen konnten.

Ungeachtet der Einigung geht der Rechtsstreit um die Eigentumsrechte aber weiter. Ein Sprecher der Erzdiözese bestätigte gestern, dass die Kirche gegen das jüngste Urteil Einspruch eingelegt habe. Der Beginn der neuerlichen Gerichtsverhandlung ist für Anfang Mai geplant. Kardinal Vlk hatte kürzlich sogar angekündigt, die Kirche werde notfalls auch bis vor den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg ziehen. (gp/nk)

Themen: Veitsdom, Eigentumsrestitution, Katholische Kirche
hashtags:
#Veitsdom, #Eigentumsrestitution, #KatholischeKirche

Seitenblick

www.pivovarskydum.comwww.pivovarskydum.com | Gastronomie, Brauhäuser
Das "Brauhaus" ist eine Minibrauerei mit angeschlossenem Brauereirestaurant unweit des Karlsplatzes und zugleich eine der ältesten Kleinbrauereien in Prag. Seit Ende der 90er Jahre werden hier Biersorten gebraut, die man nirgendwo anders findet.
www,pragueoneapartment.comwww,pragueoneapartment.com | Unterkünfte, Appartements, Ferienwohnungen
Das PragueOne Apartment befindet sich in einem Jugendstilgebäude aus dem Jahr 1906 in Prager Altstadt, nur etwa 350 Meter vom Altstädter Ring entfernt und verfügt über eine große Dachterrasse.

Auch interessant