Nachrichten

Nachrichten

Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Politik | 17.9.2008
Jan Schwippel nennt Parteiführung "unglaubwürdig, unfair und unseriös"

Prag - Der ODS-Abgeordnete Jan Schwippel hat am Mittwoch bekannt gegeben, dass er die ODS-Fraktion im Prager Abgeordnetenhaus verlässt.

Als Grund dafür gab er an, dass er überzeugt sei, dass Jan Morava, der Hauptakteur in der Erpressungsaffäre um fingierte "kompromittierende" Fotos, nicht aus eigenem Antrieb gehandelt habe, sondern im Auftrag von Dritten, berichten tschechische Medien. Wer der oder die Hintermänner seien, wisse er aber nicht.

Zugleich kündigte Jan Schwippel an, dass er in der gegenwärtigen Situation bei einer möglichen Vertrauensabstimmung über die Regierung, das Kabinett von Regierungschef Mirek Topolánek (ODS) stützen würde.

Vor dem Hintergrund der Erpressungaffäre um Jan Morava hatte am Montag bereits der Abgeordnete Juraj Raninec seinen Ausstieg aus der ODS-Parlamentsfraktion erklärt. Beide Abgeordnete sind der Auffassung, dass der Chef der ODS-Fraktion, Petr Tluchoř, von den Aktivitäten des Abgeordneten Morava gewusst, aber nichts dagegen unternommen habe.

Schwippel gab sich heute davon überzeugt, dass nicht die letzten Schritte der Abgeordneten Tlustý, Raninec und von ihm selbst der ODS vor den sich nähernden Bezirks- und Senatswahlen schadeten, sondern das Verhalten der Parteiführung, das er als "unglaubwürdig, unfair und unseriös" bezeichnete.

Der 41-Jährige sagte, er könne nicht ausschließen, dass die vom TV-Sender Nova aufgedeckten Erpressungspraktiken auch schon bei der Präsidentschaftswahlen im Februar dieses Jahres zum Einsatz gekommen seien, um die Wiederwahl von Václav Klaus zu sichern. (nk)

Themen: Affäre Morava, Jan Schwippel, Juraj Raninec, Vlastimil Tlustý
hashtags:
#AffäreMorava, #JanSchwippel, #JurajRaninec, #VlastimilTlustý

Mehr zum Thema

Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Politik | 22.10.2008
Topolánek reichte die hauchdünne Mehrheit von 97 zu 96 Stimmen
Themen: Misstrauensvotum, Vlastimil Tlustý, Affäre Morava
Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Politik | 22.09.2008
Nečas: "In der ODS herrscht Waffenruhe"
Themen: Affäre Morava, Pavel Bém, ODS
Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Politik | 16.09.2008
ODS-Ortsrat in Rakovník gibt keine Empfehlung zum Parteiausschluss - Showdown am Donnerstag
Themen: Affäre Morava, Vlastimil Tlustý, ODS, Rakovník
Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Politik | 15.09.2008
Rücktritt steht im Zusammenhang mit der Erpressungs-Affäre um Jan Morava
Themen: Affäre Morava, Juraj Raninec
Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Politik | 14.09.2008
Innenminister Langer: Besser stürzt die Regierung, als auf das Vertrauen von Vlastimil Tlustý angewiesen zu sein
Themen: Affäre Morava, Vlastimil Tlustý, Vertrauensabstimmung, Ivan Langer

Seitenblick

www.ipfm.czwww.ipfm.cz | Wirtschaft, Bildung
Das Institut für Industrie- und Finanzmanagement (IPFM) ist eine internationale postgraduale Bildungseinrichtung (Business School), die qualifizierten Führungs- und Führungsnachwuchskräften mit Berufserfahrung eine qualitativ hochwertige und wissenschaftlich fundierte Weiterqualifikation im Rahmen eines postgradualen und berufsbegleitenden MBA-Studiums anbietet.
www.pension-wunsch.czwww.pension-wunsch.cz | Unterkünfte, Pensionen
Familienpension mit Tradition in der Militärfestung Josefov: Die Pension Wunsch liegt am Marktplatz der Festung Josefov, deren Geschichte bis in das 18. Jahrhundert zurückreicht, etwa 20 Kilometer nördlich von Hradec Králové.

Auch interessant