Bohem Prague Hotel

Nachrichten

Nachrichten

Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Panorama | 2.9.2005

Prag/Pilsen - Die Protestwelle gegen den kompromisslosen Polizeieinsatz auf dem Festival CzechTek bei Tachov vor einem Monat ebbt nicht ab. Gestern demonstrierten erneut mehrere hundert Menschen vor dem Prager Innenministerium.

Auch in zwölf weiteren tschechischen Städten gingen Demonstranten auf die Straße. Für Samstag ist eine weitere Protestaktion auf der Prager Schützeninsel geplant.

Die gestrige Aktion auf der Letná-Ebene wurde von einem Rockkonzert begleitet. Unter anderem trat auch der Menschenrechtsbeauftragte der Regierung, Svatopluk Karásek, mit seiner Band auf. Organisiert hatte die Aktion der Bürgerrechtler Stanislav Penc, der damit vor einer Beschneidung der Bürgerrechte warnen wollte.

Unterdessen laufen die Vorbereitungen für eine weitere große Technoparty, die heute in Příchovice bei Pilsen beginnen und bis Sonntag dauern soll. Deren Organisator Zbyněk Ambrož betonte, das Festival sei nicht als Provokation der Polizeikräfte gedacht. Zudem seien die zuständigen Behörden vor Ort informiert und die Grundstücke, auf denen gefeiert werden soll, ordnungsgemäß angemietet worden. (nk)

Themen: CzechTek 2005, Stanislav Penc, Svatopluk Karásek
hashtags:
#Czechtek2005, #StanislavPenc, #SvatoplukKarásek

Mehr zum Thema

Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Politik | 9.07.2008
Städtisches Gericht Prag gibt zwei Party-Teilnehmern nach drei Jahren recht
Themen: CzechTek 2005, Otakar Motejl, Justiz
Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Panorama | 23.04.2006
Staatsanwältin: Schlägerquartett in Uniform handelte rechtmäßig
Themen: CzechTek 2005, Justiz, Polizeigewalt
Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Panorama | 7.04.2006
Vorwurf der Körperverletzung unbewiesen, einziger Belastungszeuge: ein Polizist
Themen: CzechTek 2005, Justiz
Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Panorama | 1.02.2006
Ombudsmann: Polizei hat "bewusst desinformiert"
Themen: CzechTek 2005, František Bublan, Otakar Motejl

Seitenblick

www.lidice-memorial.czwww.lidice-memorial.cz | Tourismus, Sehenswürdigkeiten
Die Gedenkstätte Lidice ist ein einzigartiges Ensemble aus modernem Museum, Park, Kunstgalerie und vor allem Ort der Erinnerung an das Dorf Lidice, das nach dem Heydrich-Attentat 1942 von den Nazis zerstört wurde.

Auch interessant