Nachrichten

Nachrichten

Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Panorama | 14.9.2005

Prag - In drei Tagen wollen Techno-Anhänger erneut eine Riesen-Party veranstalten.In Anspielung auf den Namen des tschechischen Regierungschefs Paroubek wollen sie am kommenden Wochenende unter dem Titel ParoubTek feiern.

Die Aktion soll auf dem gleichen Feld im westböhmischen Mlýnec bei Tachov stattfinden, auf dem es beim Free-Techno-Festival CzechTek 2005 vor sechs Wochen zu schweren Zusammenstößen zwischen Polizei und Ravern gekommen war.

Etwa hundert Menschen waren damals bei der gewaltsamen polizeilichen Räumung des Geländes und dem Einsatz von Wasserwerfern und Tränengas verletzt worden.

Die neuerliche Technoparty soll gleichzeitig eine Protestaktion gegen den – aus Sicht der Veranstalter – unangemessenen und brutalen Polizeieinsatz sein.

"Wir wollen damit zum Ausdruck bringen, dass wir mit den Untersuchungsergebnissen des Innenministeriums und mit dem Urteil der Regierung über das polizeiliche Vorgehen nicht einverstanden sind", erklärten die Organisatoren des Events. Constantin Plesky von der Firma Italinvest, dem das Feld gehört, auf dem die Raver feiern wollen, sagte, er sei bislang noch von niemandem kontaktiert worden. "Aber wenn sie auf mich zukommen sollten, vermiete ich ihnen das Feld", so Plesky.

Die Polizei erklärte gestern, sie wolle die bevorstehende Veranstaltung lediglich beobachten und den Verkehrsfluss sicherstellen, sollten die Veranstalter alle Spielregeln einhalten. (nk)

Themen: CzechTek 2005
hashtags:
#Czechtek2005

Mehr zum Thema

Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Politik | 9.07.2008
Städtisches Gericht Prag gibt zwei Party-Teilnehmern nach drei Jahren recht
Themen: CzechTek 2005, Otakar Motejl, Justiz
Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Panorama | 23.04.2006
Staatsanwältin: Schlägerquartett in Uniform handelte rechtmäßig
Themen: CzechTek 2005, Justiz, Polizeigewalt
Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Panorama | 7.04.2006
Vorwurf der Körperverletzung unbewiesen, einziger Belastungszeuge: ein Polizist
Themen: CzechTek 2005, Justiz
Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Panorama | 1.02.2006
Ombudsmann: Polizei hat "bewusst desinformiert"
Themen: CzechTek 2005, František Bublan, Otakar Motejl

Seitenblick

www.lidice-memorial.czwww.lidice-memorial.cz | Tourismus, Sehenswürdigkeiten
Die Gedenkstätte Lidice ist ein einzigartiges Ensemble aus modernem Museum, Park, Kunstgalerie und vor allem Ort der Erinnerung an das Dorf Lidice, das nach dem Heydrich-Attentat 1942 von den Nazis zerstört wurde.

Auch interessant