Nachrichten

Nachrichten

Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Panorama | 24.8.2005

Prag - Die tschechische Staatsanwaltschaft hat gestern das Strafverfahren Verfahren gegen Václav Šroub, den Mitorganisator von CzechTek, eingestellt.

Die Einleitung des Verfahrens sei "mit grundlegenden Mängeln" behaftet gewesen, begründete der zuständige Staatsanwalt Milan Pózel die Entscheidung. Šroub war vor zwei Wochen von der Polizei der Bechädigung fremden Eigentums beschuldigt worden.

Šroub hatte den Vorwurf umgehend zurückgewiesen und eine Beschwerde eingelegt. "Das ist ungesetzlich, unbegründet, unsinnig und ein gezielter Missbrauch zugunsten der Regierungspartei", hatte er über seine Anwältin Klára Slámová erklären lassen.

Šroub ist einer der Organisatoren der umstrittenen Technoparty, zu der etwa 5000 Raver aus Tschechien und anderen europäischen Ländern ins westböhmische Mlýnec bei Tachov gekommen waren. Bei einem massiven Polizeieinsatz zur Beendigung der Party waren über hundert Polizisten und Festival-Besucher verletzt worden. Šroub hatte unter anderem den Vertrag unterschrieben, mit dem die Bereitstellung einer Wiese für das Festival geregelt worden war. (nk)

Themen: CzechTek 2005, Justiz
hashtags:
#Czechtek2005, #Justiz

Mehr zum Thema

Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Politik | 9.07.2008
Städtisches Gericht Prag gibt zwei Party-Teilnehmern nach drei Jahren recht
Themen: CzechTek 2005, Otakar Motejl, Justiz
Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Panorama | 23.04.2006
Staatsanwältin: Schlägerquartett in Uniform handelte rechtmäßig
Themen: CzechTek 2005, Justiz, Polizeigewalt
Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Panorama | 7.04.2006
Vorwurf der Körperverletzung unbewiesen, einziger Belastungszeuge: ein Polizist
Themen: CzechTek 2005, Justiz
Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Panorama | 1.02.2006
Ombudsmann: Polizei hat "bewusst desinformiert"
Themen: CzechTek 2005, František Bublan, Otakar Motejl

Seitenblick

www.lidice-memorial.czwww.lidice-memorial.cz | Tourismus, Sehenswürdigkeiten
Die Gedenkstätte Lidice ist ein einzigartiges Ensemble aus modernem Museum, Park, Kunstgalerie und vor allem Ort der Erinnerung an das Dorf Lidice, das nach dem Heydrich-Attentat 1942 von den Nazis zerstört wurde.

Auch interessant