Nachrichten

Nachrichten

Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Panorama | 27.6.2007
H5N1 bei 60 Tieren in Geflügelfarm in Ostböhmen nachgewiesen

Ústí nad Orlící/Prag - In Tschechien ist ein weiterer Zuchtbetrieb vom Vogelgrippe-Virus des Typs H5N1 betroffen. Es handelt sich um eine Hühnerfarm im Kreis Ústí nad Orlící, wie die Nachrichtenagentur ČTK (Prag) meldete. Unweit der Farm war die auch für den Menschen lebensgefährliche Krankheit vergangene Woche ausgebrochen.

Die Veterinärbehörden haben am Vormittag die Sperrung der Anlage in der Ortschaft Nořín angeordnet und mit der Keulung der Tiere begonnen.

In der auf Hühnermast spezialisierten Farm wurden zuletzt rund 26.000 Hähnchen gehalten.

Das Virus wurde im Rahmen einer Stichprobenkontrolle nachgewiesen, wie das Veterinäramt sie seit dem Auftauchen der Vogelgrippe im Umkreis der betroffenen Farm durchführt. Danach trugen 60 Tiere den Erreger; allerdings war keines verendet.

Die Gesundheitsbehörden wollen nun ermitteln, ob es einen Infektionsherd in der Region gibt. "Es war ein milder Winter, und das Virus könnte durchaus irgendwo in einem Strohhaufen oder dem Kadaver eines wilden Vogel überlebt haben", zitiert der Online-Dienst Novinky.cz (Prag) den Sprecher des tschechischen Veterinäramts, Josef Duben. (nk/gp)

Themen: Vogelgrippe, Landwirtschaft, Ústí nad Orlící

Seitenblick

www.lidice-memorial.czwww.lidice-memorial.cz | Tourismus, Sehenswürdigkeiten
Die Gedenkstätte Lidice ist ein einzigartiges Ensemble aus modernem Museum, Park, Kunstgalerie und vor allem Ort der Erinnerung an das Dorf Lidice, das nach dem Heydrich-Attentat 1942 von den Nazis zerstört wurde.

Auch interessant