Nachrichten

Nachrichten

Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Panorama | 30.3.2006
Toter Schwan in České Budějovice mit Virustyp H5N1 infiziert

Prag - In Tschechien ist der zweite Fall von Vogelgrippe aufgetaucht: Unweit der Budweiser Siedlung Vltava wurde gestern ein toter Schwan gefunden, der höchstwahrscheinlich von dem H5N1-Virus befallen war.

Unterdessen wurde der erste Fall von Vogelgrippe gestern endgültig durch ein britisches Labor bestätigt, das den gefährlichen Virustyp H5N1 nachweisen konnte, wie die Tageszeitung Právo (Prag) berichtet.

Für die 100.000-Einwohner-Stadt Budweis dürfte der Vogelgrippe-Fall aber keine besonderen Auswirkungen haben. „Die Menschen sollten sich immer sorgfältig die Hände waschen und keine toten Vögel berühren“, so der Rat von František Kouba, Direktor der Budweiser Veterinärbehörde. Es gebe keinen Grund zur Panik. Auch Menschen, die Schwäne fütterten, müsse keine Ansteckung befürchten, so Kouba. (gp/nk) 

Themen: Vogelgrippe
hashtags:

Seitenblick

www.lidice-memorial.czwww.lidice-memorial.cz | Tourismus, Sehenswürdigkeiten
Die Gedenkstätte Lidice ist ein einzigartiges Ensemble aus modernem Museum, Park, Kunstgalerie und vor allem Ort der Erinnerung an das Dorf Lidice, das nach dem Heydrich-Attentat 1942 von den Nazis zerstört wurde.
www.stifter-centrum.infowww.stifter-centrum.info | Bildung, Kultur
Verständnis füreinander und Verständigung miteinander - diesen Zielen dient das "Centrum Adalberta Stiftera / Adalbert-Stifter-Zentrum". Es bietet Seminare, Kurse, Lehrgänge und Bildungswochen zu Themen der tschechisch-deutsch-österreichischen Beziehungen in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft an.

Auch interessant