Bohem Prague Hotel

Blogger

Marian Bleek

Marian Bleek, Jahrgang 1984, studiert an der Karls-Universität Prag Germanistik. Er ist Stipendiat des Erasmus-Programms für akademischen Austausch der Europäischen Union; seine Heimatuniversität ist in Bonn.

Seine besonderen Interessensschwerpunkte sind Literatur und Sprache, Schach, Sport allgemein, Politik und Geschichte.

Marian Bleek spielt seit Kindertagen aktiv Schach im Verein, zwischenzeitlich sogar in der Jugendbundesliga. Er hat ebenfalls eine wissenschaftliche Arbeit zur Funktion des Schachspiels im Mittelalter verfasst und befasst sich leidenschaftlich mit dem Spiel der Könige.

Für prag aktuell ist er seit Oktober 2014 als Redakteur tätig. In seinem Blog fasst er seine Eindrücke von der Schach-WM in Sotschi zusammen.

Im Internet: FacebookFacebook

Marian Bleek

| Marian Bleek | Reise | Erstellt am: 20.1.2015
Ein Besuch im Prager Kafka-Museum

Denkt der Literaturfreund an Prag, so fällt ihm zunächst ein Name ein: Franz Kafka (1883-1924). In der Tat muss man in der Stadt nicht lange suchen, um auf den berühmten Schriftsteller und...

| Marian Bleek | Sport | Erstellt am: 28.11.2014
Nachbesprechung und Aussicht

Die Schach-WM ist also vorbei und Magnus Carlsen hat seinen Titel erfolgreich verteidigt. In der elften Runde besiegte er Viswanathan Anand aus Indien. Endstand: 6,5 : 4,5.

Rückblickend war...

| Marian Bleek | Sport | Erstellt am: 24.11.2014
Spieltag 11: Knockout für Anand

Die Ausgangssituation vor der elften Partie der Weltmeisterschaft war klar: Gewinnt Carlsen, bleibt er Weltmeister; bei Unentschieden geht das Duell in die zwölfte und letzte Runde.

Carlsen...

| Marian Bleek | Sport | Erstellt am: 22.11.2014
Spieltag 10: Die Luft wird dünner für den Herausforderer

Die zehnte Partie der Schachweltmeisterschaft ist vorüber und Anand musste in seiner vorletzten Weiß-Partie Wege finden, die WM wieder auszugleichen.

Er eröffnete wieder mit dem Damenbauern...

| Marian Bleek | Sport | Erstellt am: 20.11.2014
Spieltag 9: In Sotschi nichts Neues - ein Turbo-Remis

Der neunte Spieltag bot die kürzeste Partie der Auseinandersetzung zwischen Magnus Carlsen und Viswanathan Anand. Nach nur zwanzig Zügen vereinbarte man die Punkteteilung.

Carlsen hat...

| Marian Bleek | Sport | Erstellt am: 20.11.2014
Spieltag 8: Sand im Getriebe

Diese achte Partie der Schach-WM vermochte es nicht, das Publikum zu begeistern.

Anand eröffnete wie in all seinen Weiß-Partien dieser WM wieder mit dem Damenbauern. Die Partie folgt...

| Marian Bleek | Sport | Erstellt am: 18.11.2014
Spieltag 7: Härteste und längste Auseinandersetzung bisher

Das hat heute sehr lange gedauert, ganze 122 Züge. Um es genauer einzuordnen: Die Zuschauer dieser siebten Partie der Schach-WM waren Zeuge der zweitlängsten Partie, die jemals bei einer...

| Marian Bleek | Sport | Erstellt am: 16.11.2014
Spieltag 6: Vergebene Chancen und die Psyche der Spieler

Die sechste Partie der Weltmeisterschaft bot wieder etwas Neues: ein neues Ausmaß an Dramatik.

Dabei beginnt diese Partie ähnlich wie die vierte. Carlsen eröffnet mit dem Königsbauern und...

| Marian Bleek | Sport | Erstellt am: 15.11.2014
Spieltag 4 und 5: Die Kontrahenten schaukeln sich ins Unentschieden

Das vierte Spiel im Kampf um die Schachweltmeisterschaft erinnerte über weite Strecken ans Armdrücken. Beide Spieler wendeten sämtliche Kräfte auf, allerdings ohne den Gegner niederzureißen.

...
| Marian Bleek | Sport | Erstellt am: 12.11.2014
Magnus Carlsen gegen Viswanathan Anand - die Revanche

Seit dem 8. November sitzen sie sich in Sotschi also wieder gegenüber: Magnus Carlsen (23), Schachweltmeister, und der, der wieder Weltmeister werden will, der entthronte Ex-Weltmeister...

| Marian Bleek | Sport | Erstellt am: 11.11.2014
Spieltag 3: Das Imperium schlägt zurück

Was war nach der Niederlage am zweiten Spieltag nicht schon alles gesagt worden; es war die Stunde der Kritiker, Anand sei zu alt, könne gegen Carlsen gar nicht gewinnen, weil dieser zu stark sei...

| Marian Bleek | Sport | Erstellt am: 9.11.2014
Spieltag 2: Carlsen siegt nach starkem Angriff

Im zweiten Match der Schach-WM begann diesmal der Weltmeister Magnus Carlsen mit Weiß und dieses Spiel sollte es in sich haben.

Wieder eine kleine Überraschung direkt am Anfang: Carlsen...

Auch interessant