Blogs

Blogs

Der Autor

Gerd Lemke, Jahrgang 1969, lehrte als Lektor für Germanistik an der Karls-Universität in Prag und lebt dem eigenen Empfinden nach eigentlich schon zu lange in der tschechischen Hauptstadt. Nach einem zweijährigen Auslandsaufenthalt im Kosovo kehrte er dennoch freiwillig zum "Mütterchen mit den Krallen" an die Moldau zurück.

Seinen Geburtstag teilt er mit dem Europameister von 1980, Karl-Heinz Förster. Er ist leidenschaftlicher Literat, glaubt wie Albert Camus, alles im Leben durch das Fußballspiel gelernt zu haben, hat aber im Gegensatz zum großen Existenzialisten nur ein einziges Spiel als Torwart bestritten. Ansonsten tritt er regelmäßig für Partisan Prague gegen das Leder und trifft als stellungssicherer Verteidiger auch schon mal das eine oder andere Schienbein. Für sein Lieblingsteam, die sporadische Zusammenkunft Umělecká Letná, hilft er gerne und treffsicher im Sturm aus.

Im Jahr 2006 hatte er bereits das Sommermärchen in Deutschland und und seit dem alle zwei Jahre die großen Fußballtourniere von Prag aus beobachtet und kommentiert, mit einer täglichen Kolumne für Tschechien Online.

Für prag aktuell ist er bei der Fußball-WM in Russland 2018 wieder hart am Ball, wenn es um Tricks, Täuschungen und Taktik im weiteren Sinn geht: Sportsfreund Gerd Lemke.

Im Internet: FacebookFacebook

Weitere Beiträge dieses Autors

WM-Kolumne aus Prag: Halbfinale: Frankreich – Belgien 1:0, England – Kroatien 1:2 n.V., kleines Finale: Belgien – England 2:0, großes Finale: Frankreich – Kroatien 4:2
WM-Kolumne aus Prag: Viertelfinale: Frankreich – Uruguay 2:0, Belgien – Brasilien 2:1, England – Schweden 2:0, Kroatien – Russland 2:2 n.V., 4:3 i.E.
Achtelfinale 3+4: Brasilien – Mexiko 2:0. Belgien – Japan 3:2; Schweden – Schweiz 1:0, England – Kolumbien 1:1 n.V. 4:3 i.E.
Russland – Spanien 1:1 n.V., 4:3 i.E., Kroatien – Dänemark 1:1 n.V., 3:2 i.E.
WM-Kolumne aus Prag: Frankreich – Argentinien 4:3, Uruguay – Portugal 2:1
WM-Kolumne aus Prag: F – DK 0:0, Peru – Australien 2:0, Argentinien – Nigeria 2:1, HR – IS 2:1, D – Südkorea 0:2, S – Mexiko 3:0, Brasilien – SRB 2:0, Costa Rica – CH 2:2, PL – Japan 1:0, Senegal – Kolumbien 0:1, England – BE 0:1, Tunesien – Panama 2:1
WM-Kolumne aus Prag: Russland – Uruguay 0:3, Ägypten – Saudi Arabien 1:2, Spanien – Marokko 2:2, Iran – Portugal 1:1
WM-Kolumne aus Prag: England – Panama 6:1, Japan – Senegal 2:2, Polen – Kolumbien 0:3
WM-Kolumne aus Prag: Belgien – Tunesien 5:2, Südkorea – Mexiko 1:2, Deutschland – Schweden 2:1
WM-Kolumne aus Prag: Dänemark – Australien 1:1, Frankreich – Peru 1:0, Argentinien – Kroatien 0:3
WM-Kolumne aus Prag: Kolumbien – Japan 1:2, Polen – Senegal 1:2, Russland – Ägypten 3:1
WM-Kolumne aus Prag: Schweden – Südkorea 1:0, Belgien – Panama 3:0, England – Tunesien 2:1
WM-Kolumne aus Prag: Serbien – Costa Rica 1:0, Deutschland – Mexiko 0:1, Brasilien – Schweiz 1:1
Frankreich – Portugal 0:1 n.V.
Frankreich – Deutschland 2:0
Portugal – Wales 2:0
Frankreich – Island 5:2
Deutschland – Italien 1:1 n.V., x:x-1 i.E.
Wales – Belgien 3:1
Polen – Portugal 1:1 n.V., 3:5 i. E.
Spanien – Italien 0:2, England – Island 1:2
Frankreich – Irland 2:1, Deutschland – Slowakei 3:0, Ungarn – Belgien 0:4
Polen – Schweiz 1:1 n.V., 5:4 i.E., Wales – Nordirland 1:0, Kroatien – Portugal 0:1 n.V.
Portugal – Ungarn 3:3, Österreich – Island 1:2, Irland – Italien 1:0, Schweden – Belgien 0:1
Deutschland – Nordirland 1:0, Polen – Ukraine 1:0, Tschechien – Türkei 0:2, Spanien – Kroatien beim Stande von 1:2 nicht weiter verfolgt
England – Slowakei 0:0, Russland – Wales 0:3
Albanien – Rumänien 1:0, Frankreich – Schweiz 0:0
Schweden – Italien 0:1, Tschechien – Kroatien 2:2, Spanien – Türkei 3:0 | Irland – Belgien 0:3, Ungarn – Island 1:1, Österreich – Portugal 0:0
England – Wales 2:1, Nordirland – Ukraine 2:0, Deutschland – Polen 0:0
Slowakei – Russland 2:1, Rumänien – Schweiz 1:1, Frankreich – Albanien 2:0
Österreich – Ungarn 2:0, Portugal – Island 1:1
Spanien – Tschechien 1:0, Irland – Schweden 1:1, Italien – Belgien 2:0.
Kroatien – Türkei 1:0, Nordirland – Polen 0:1, Deutschland – Ukraine 2:0
Albanien – Schweiz 0:1 (reimt sich sogar), Wales – Slowakei 2:1 und England – Russland 1:1. Alle gesehen von Gerd Lemke.
France – Romania 2:1
Tag 25: Finale: Deutschland – Argentinien 1:0 n.V.
Tag 24: Kleines Finale: Holland – Brasilien 3:0
Tag 23: Halbfinale: Argentinien – Holland 4:2 i. E.
Tag 22: Halbfinale: Brasilien – Deutschland 1:7
Tag 21: Viertelfinale: Argentinien – Belgien 1:0, Holland – Costa Rica 4:2 i. E.
Tag 20: Viertelfinale: Deutschland – Frankreich 1:0, Brasilien – Kolumbien 2:1
Tag 19: Achtelfinale: Argentinien – Schweiz 1:0 n.V., Belgien – USA 2:1 n.V.
Tag 18: Achtelfinale: Frankreich – Nigeria 2:0, Deutschland – Algerien 2:1 n. V.
Tag 17: Achtelfinale: Holland – Mexiko 2:1, Costa Rica – Griechenland 6:4 i. E.
Tag 16: Achtelfinale: Brasilien – Chile 4:3 i.E., Kolumbien – Uruguay 2:0
Tag 15: Deutschland – USA 1:0, Portugal – Ghana 2:1, Algerien – Russland 1:1, Belgien – Südkorea 1:0
Tag 14: Argentinien – Nigeria 3:2, Bosnien und Herzegowina – Japan 3:1, Frankreich – Ecuador 0:0, Schweiz – Honduras 3:0
Tag 13: Uruguay – Italien 1:0, Costa Rica – England 0:0, Griechenland – Elfenbeinküste 2:1, Kolumbien – Japan 4:1
Tag 12: Holland – Chile 2:0, Spanien – Australien 3:0, Mexiko – Kroatien 3:1, Brasilien – Kamerun 4:1
Tag 11: Belgien – Russland 1:0, Algerien – Südkorea 4:2, USA – Portugal unentschieden
Tag 10: Argentinien – Iran 1:0, Ghana – Deutschland 2:2, Nigeria – Bosnien und Herzegowina 1:0
Tag 9: Costa Rica – Italien 1:0, Frankreich – Schweiz 6 (oder waren es doch nur 5?) :2, Ecuador – Honduras 2:1
Tag 8: Kolumbien – Elfenbeinküste 2:1, Uruguay – England 2:1, Griechenland – Japan 0:0
Tag 7: Holland – Australien 3:2, Chile – Spanien 2:0, Kroatien – Kamerun 4:0
Tag 6: Belgien – Algerien 2:1, Brasilien – Mexiko 0:0, Russland – Südkorea 1:1
Tag 5: Deutschland – Portugal 4:0, Nigeria – Iran 0:0, USA – Ghana 2:1
Tag 4: Schweiz – Ecuador 2:1, Frankreich – Honduras 3:0, Argentinien – Bosnien und Herzegowina 2:1
Tag 3: Kolumbien – Griechenland 3:0, Costa Rica – Uruguay 3:1, Italien – England 2:1, Elfenbeinküste – Japan 2:1
Tag 2: Mexiko – Kamerun 1:0, Holland – Spanien 5:1, Chile – Australien 3:1
Tag 1: Brasilien – Kroatien 3:1
Tschechien chancenlos, ich teilweise bierlos. Polen – Griechenland 1:1; Russland – Tschechien 4:1. Es läuft also doch auf das Traumfinale hinaus. Aus dem Balkan-Exil verfolgt Gerd Lemke das Geschehen.
Endspiel: Niederlande aka Holland – Spanien
Kleines Finale: Deutschland – Uruguay
Halbfinale Deutschland – Spanien
Halbfinale: Niederlande – Uruguay
Viertelfinale: Urugauay – Ghana, Deutschland – Argentinien, Spanien – Paraguay
Achtelfinale: Slowakei – Niederlande, Brasilien – Chile
Achtelfinale zwei: Deutschland – England, Argentinien – Mexiko
Achtelfinale: Südkorea – Uruguay, USA – Ghana
Entscheidung in Gruppe X (Portugal – Brasilien, Nordkorea - Elfenbeinküste) und Y (Spanien – Chile, Honduras - Schweiz)
Entscheidung in Gruppe E (Slowakei – Italien, Paraguay – Neuseeland) und F (Dänemark – Japan, Niederlande – Kamerun)
Entscheidung in Gruppe C (England – Slowenien, USA – Algerien) und Gruppe D (Deutschland – Ghana, Serbien – Australien)
Entscheidung in Gruppe A (Frankreich – Südafrika, Uruguay – Mexiko) und Gruppe B (Griechenland – Argentinien, Südkorea – Nigeria)
England – USA im Rückspiegel, Slowenien – Algerien, Serbien – Ghana
Südkorea - Griechenland, Argentinien - Nigeria
Südafrika - Mexiko, Uruguay - Frankreich
Gerd Lemkes WM-Tagebuch: Epilog 2
Gerd Lemkes WM-Tagebuch: Epilog 1
Gerd Lemkes WM-Tagebuch: Finale Italien - Frankreich
Gerd Lemkes WM-Tagebuch: Unsrige - Portugal
Gerd Lemkes WM-Tagebuch: Vor dem Spiel um den dritten Platz
Gerd Lemkes WM-Tagebuch: Statt Pizza Eis
Gerd Lemkes WM-Tagebuch: Halbfinale Frankreich - Portugal
Gerd Lemkes WM-Tagebuch: Halbfinale Unsrige - Italien
Gerd Lemkes WM-Tagebuch: England - Portugal (rev.)
Gerd Lemkes WM-Tagebuch: spielfrei
Gerd Lemkes WM-Tagebuch: Viertelfinale England - Portugal, Frankreich - Brasilien
Gerd Lemkes WM-Tagebuch: Viertelfinale Unsrige - Argentinien, Italien - Ukraine
Gerd Lemkes WM-Tagebuch: Brasilien - Ghana, Spanien - Frankreich
Gerd Lemkes WM-Tagebuch: Italien - AustrALIEN, Ukraine - Schweiz
Gerd Lemkes WM-Tagebuch: England - Ecuador, Portugal - Holland
Gerd Lemkes WM-Tagebuch: Deutschland - Schweden, Argentinien - Mexiko
Gerd Lemkes WM-Tagebuch: Spanien - Saudi Arabien, Ukraine - Tunesien, Frankreich - Togo, Schweiz - Südkorea
Gerd Lemkes WM-Tagebuch: Unsrige - Ecuador, Polen - Costa Rica, England - IKEA, Paraguay - TNT
Gerd Lemkes WM-Tagebuch: Togo - Schweiz, Ukraine - Saudi Arabien, Spanien - Tunesien
Gerd Lemkes WM-Tagebuch: Japan - Kroatien, Brasilien - AustrALIEN, Südkorea - Frankreich
Gerd Lemkes WM-Tagebuch: Argentinien - Serbien und Montenegro, Holland - Elfenbeinküste, Mexiko - Angola
Gerd Lemkes WM-Tagebuch: Spanien - Ukraine, Tunesien - Saudi Arabien, Unsrige - Polen
Gerd Lemkes WM-Tagebuch: Togo - Südkorea, Frankreich - Schweiz, Kroatien - Brasilien
Gerd Lemkes WM-Tagebuch: England - Paraguay, Schweden - Trinidad und Tobago, Argentinien - Elfenbeiküste
Gerd Lemkes WM-Tagebuch: Deutschland - Costa Rica, Polen - Ecuador

Mehr zum Thema

Rubrik: Sport | 16.07.2018
WM-Kolumne aus Prag: Halbfinale: Frankreich – Belgien 1:0, England – Kroatien 1:2 n.V., kleines Finale: Belgien – England 2:0, großes Finale: Frankreich – Kroatien 4:2
Themen: WM-Kolumne
Rubrik: Sport, Fußball | 8.07.2018
WM-Kolumne aus Prag: Viertelfinale: Frankreich – Uruguay 2:0, Belgien – Brasilien 2:1, England – Schweden 2:0, Kroatien – Russland 2:2 n.V., 4:3 i.E.
Themen: WM-Kolumne
Rubrik: Sport, Fußball | 5.07.2018
Achtelfinale 3+4: Brasilien – Mexiko 2:0. Belgien – Japan 3:2; Schweden – Schweiz 1:0, England – Kolumbien 1:1 n.V. 4:3 i.E.
Themen: WM-Kolumne
Rubrik: Sport, Fußball | 2.07.2018
Russland – Spanien 1:1 n.V., 4:3 i.E., Kroatien – Dänemark 1:1 n.V., 3:2 i.E.
Themen: WM-Kolumne
Rubrik: Sport, Fußball | 1.07.2018
WM-Kolumne aus Prag: Frankreich – Argentinien 4:3, Uruguay – Portugal 2:1
Themen: WM-Kolumne
| | Fußball | 7.7.2010

WM-Kolumne: Deutschland, Spanien, Italien, Holland oder: Was ziehe ich an?

Vorspiel zum Halbfinale Deutschland - Spanien

Viertel vor sechs, es sind noch über zweieinhalb Stunden vor dem Anpfiff. Ich denke mir, nein, es kann nicht klappen. Ich bin überhaupt nicht nervös, das ist ein schlechtes Zeichen. Ohne vorherige Nervosität finde ich keine Einstellung zum Spiel. Heute klappt das noch nicht. Aber wann dann eigentlich? Ich denke mir, ruhig am Ball bleiben, das ist die Hauptsache.

Fünf Minuten später ändere ich meine Meinung, die Nervosität ist da. Trotzdem wird es heute nicht klappen. Ich denke, ich lege mich mal einfach darauf fest. Heute noch nicht. Vielleicht ein anderes Mal.

Selbst die Tour de France hat mich diesmal nicht gefesselt. Als die Etappe zu Ende ging, habe ich gerade gegessen. In der Wiederholung habe ich noch den Zielsprint gesehen, dann jedoch gleich abgeschaltet. Ist auch eigentlich egal, wer dort gewonnen hat. Ich interessiere mich gerade nicht so für Sport.

Es kann nichts werden, denke ich, denn das wäre zu schön. Gestern habe ich alles richtig gemacht, denke ich, ein orangefarbenes Shirt und darüber ein orangefarbenes Jäckchen angezogen, denn gestern ist es ja ein wenig abgekühlt. Heute ist es schon wieder etwas wärmer. Nein, richtig warm ist es, um nicht zu sagen heiß. Ich verstehe gar nicht, warum die Leute auf der Straße Jacken tragen. Und dann war da noch die Einladung, in der Botschaft zu schauen. Ruhig am Ball bleiben und auf seine Chance lauern, habe ich mir gedacht, doch das war gestern auch wesentlich einfacher, denn gestern hat Holland gespielt und nicht Deutschland.

Ich denke, die Botschaft ist ein guter Ort, um meine Nervosität zu kaschieren oder eben nicht zu kaschieren, sondern zu teilen. Denn Spanien ist ein echt harter Brocken. 1982 haben wir sie bei der WM geschlagen, dann ist aber trotzdem Italien Weltmeister geworden. Das kann diesmal nicht mehr passieren. 1984 haben sie uns bei der EM geschlagen, haben aber das Finale verloren. In den 1990er Jahren haben wir uns bei keinem großen Turnier mehr getroffen, wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht. In dieser Zeit ist Italien auch nicht Weltmeister geworden, erst 2006 dann wieder. Da haben wir aber auch nicht gegen Spanien gespielt. Bei der EM 2008 war es dann wieder soweit und wir haben im Finale prompt verloren. Ich entsinne mich noch gut, es ist ja auch noch nicht so lange her. Bei diesem Turnier ist Italien aber nicht Weltmeister geworden, weil es ja keine WM war, sondern eine EM. Jetzt spielen wir wieder gegen Spanien, diesmal kann Italien wieder nicht Weltmeister werden und ich beginne allmählich entspannter zu werden. Vielleicht sollte ich endlich meinen Frieden mit Italien machen. Aber schauen wir erst einmal, wie es heute Abend läuft. Nur nicht ungeduldig werden und ruhig am Ball bleiben.

Holland kann jedoch diesmal Weltmeister werden, denn die haben gestern gewonnen und stehen schon im Finale. Die waren noch nie Weltmeister, dafür aber mal Europameister. Und das auch noch in Deutschland, 1988. Haben die da gegen Spanien oder Italien gespielt? Im Finale nicht, da spielte Russland. Im Halbfinale auch nicht, da spielten sie gegen Deutschland. Also haben sie schon Rache für 74 genommen. Zwei Mal Rache nehmen geht nicht. Also müssten wir das Endspiel gegen Holland gewinnen. Aber da war ja 1990, als wir im Viertelfinale – oder war es sogar Achtelfinale? – gegen Holland gewonnen haben. Da haben wir wiederum Rache genommen und das war sogar in Italien. Überhaupt hat Deutschland 1980 und 1990 in Italien gewonnen, einmal die EM und einmal die WM. Doch die WM findet ja leider nicht dort statt. Sondern in Südafrika, das war mal die Heimat der Holländer, sozusagen. Wir waren aber gleich nebenan, in Südwest-Afrika. Da wird der Heimvorteil für Holland nicht zu groß sein. Und haben wir nicht dann 1992 so ein Gruppenspiel bei der EM wieder gegen Holland verloren, um ihnen eine Revanche zu gewähren, sind aber dann trotzdem ins Finale eingezogen und sie nicht, weil sie im Halbfinale gegen Dänemark verloren haben? Dann wäre es wieder ausgeglichen, obwohl wir dann im Finale auch gegen die Dänen verloren haben.

Erst müssen wir jedoch gegen Spanien gewinnen und die sind sicher heiß, Revanche zu nehmen für 2008. Nein, Moment, wir müssen ja die Revanche nehmen, wir haben ja verloren. Nur noch weniger als zwei Stunden bis zum Anpfiff. Ich weiß noch nicht so recht, was ich für die Botschaft anziehen werde. Mein Hemd, das ich bei der ersten Botschaftseinladung angezogen habe, sehr eidottergelb, das wird sicher wieder Glück bringen. Dieselbe Hose wieder, das war eine schwarze, doch scheint diesmal draußen die Sonne, als würde ich eine helle bevorzugen. Ist auch besser, die helle hat mir auch einmal Glück gebracht. Nur erinnere ich mich nicht mehr, welche Schuhe ich trug, ja, zur hellen, da erinnere ich mich noch, aber zur schwarzen? Auch schwarze Schuhe, wahrscheinlich, denn zu schwarzen Hosen trägt man ja keine braunen Schuhe. Während man zu einer hellen Hose sowohl schwarze als auch braune Schuhe tragen kann. Ich will ja auch gut aussehen, wenn ich zur Botschaft gehe. Wenn ich allerdings die helle Hose anziehe, muss ich auch auf die Unterwäsche achten, denn deren Farbe könnte da durchscheinen. Bei der schwarzen Hose ist das wiederum egal. Gut, dass ich jetzt an so etwas denke, sonst mache ich das nachher in der Hektik sicherlich falsch.

Viele kamen ja zum ersten Spiel in Fanartikeln, ich besitze so etwas allerdings nicht und finde es nicht angebracht, mir auf ein weißes T-Shirt Arne Friedrich zu schreiben, um so solch einen Fanartikel zu simulieren. Dann heißt es bestimmt gleich, ich hätte ihn fälschen wollen und die FIFA droht mir wieder mit dem Markenrecht, das bekanntlich das Menschenrecht bricht. Ich habe übrigens schon lange nichts mehr von der FIFA gehört, hängt wohl damit zusammen, dass ich auch schon länger nicht mehr auf dem náměstí Hyundai Fan Park war und darüber geschrieben habe, dass der Platz mal anders hieß, nämlich Altstädter Ring.

Ganz schön warm ist es wieder geworden, ob ich da das Sakko überhaupt brauchen werde? Aber andererseits, es ist schließlich die Botschaft, wer weiß, wen man dort trifft, da muss man doch solch ein Kleidungsstück tragen, wenn man es auch am Eingang an der Garderobe dann abgeben kann. Gleich sind es nur noch 90 Minuten bis zum Anpfiff.

So, durch die Hose scheint nichts durch, das Hemd ist gebügelt und das Sakko braucht ja bloß beim Einlass zu repräsentieren. Die Fingernägel sind auch geschnitten, rasiert bin ich, geduscht habe ich auch, keinen Knoblauch und keine Zwiebeln gegessen, rieche also nicht aus dem Mund, und werde mir frische Socken anziehen. Da sage noch jemand, Männer seien eitel!

Ich denke, das wird klappen auf der Botschaft, aber klappt auch das andere? Ich meine, das Spiel und so? Bei diesen Garderobenfragen verliere ich noch völlig das Wesentliche aus den Augen: nämlich…

Auch interessant